ZUSAMMENSETZUNG

Das Lichtquanten Gesteinsmaterial und Herstellung 

Das Lichtquanten-Pulver besteht aus dem Gesteinsmehl des Diabas. Das Gestein zählt zu den sogenannten Vulkangesteinen (Magmatite) und ist durch die Umwandlung 500 Millionen Jahre alter basaltischer Lava entstanden.

Mahlfeinheit LQP Faktor1:  95% unter 0,09 mm, gemessene Oberfläche 2,5 m² pro Gramm (BET-Messung).

Mit Hilfe eines einzigartigen elektrophysikalischen Verfahrens wird eine kosmische Licht-Photonenfrequenz in die Atomstruktur  des Gesteinsmehls eingebracht, welches dem Gesteinsmehl wasserähnliche Eigenschaften der Informationsaufnahme und Speicherung gibt. Es nimmt ausschließlich höhere bewußtseins- und lichtfördernde Informationen auf, bewahrt diese stabiler auf und verliert diese nicht so leicht wie Wasser.

Die Wirkungsdauer des Pulvers, wenn nicht angewendet beträgt mindestens 4 Jahren. Es können leichte Schwankungen in der Intensität je nach Sonnenerruptionen auftreten.

Das Pulver gibt in der Anwendung Energie ab und verbraucht sich. Das hängt ganz davon ab, wer es trägt oder wo es steht. Aber ein Jahr sollte es in der Anwendung nach unseren Erfahrungen halten.  In der persönlichen Anwendung kann sich ein Säckchen langsam entladen, und wenn man es ruhen lässt wieder regenerieren.

Bei  Arbeiten mit Klienten kann sich das Pulver auch verbrauchen, alleine wenn es im Raum steht. Aber ein Jahr sollte es halten.

Bei den Lichtkugel rechnen wir bei Gebäude von einer Wirksamkeit von einem Jahr, die noch höher schwingende Licht-Rosenessenz  3 Monate und wahrscheinlich mehr auf der Lichtkugel oder dem LQP direkt. 

 

Zusammensetzung des Diabas-Gesteinmehls:

 

 

Hauptelemente:               %

 

Silicium                      46,6%

Tonerde                     13,4%

Eisen                          12,7%

Kalzium                        7,3%

Magnesium                  6,5%

Kohlendioxid               4,1%

Natrium                        3,5%

Titan                             3,3%

Schwefel                      0,12%

Kalium                          0,9%

Phosphor                     0,5%

Mangan                        0,2%

 

 

Spurenelemente                   mg/kg:

 

Strontium                     439,9

Zirkon                           292,1

Barium                         288,2

Vanadium                    252,7

Chrom                          187,5

Cer                               167,1

Zink                              121,6

Lanthan                          78,3

Lithium                           58,5

Selen                              55,0

Kobalt                            45,5

Kupfer                            34,2

Ytthrium                         33,6

Scandium                     32,3

Niob                              31,2

Rubidium                      24,2

Wismuth                       11,2

Tantal                              3,2